[Problem gelöst] Q7 4L 3.0 TDI Ventil für Kraftstoffregelung Problem  

Seite 2 / 2 Vor
  RSS
Thomas
(@thomas)
Erfahrenes Mitglied Moderator

Wenn der Glühkerzentest bei allen i.O. ist und die Lampe leuchtet, dann kann es ja nur am Glühzeitsteuergerät liegen. Voraussetzung beim tausch von Teilen ist natürlich, das alle relevanten Sicherungen und die Spannungs- bzw. Masseversorgung aller beteiligten SG i.O. ist!

Die Sicherungen zur Fehlerbeseitigung und für einen Motorstart habe ich blau gekennzeichnet und beschrieben.

Beteiligte Sicherungen am MSG:

SB9 - 5A

SB6- 5A

SB7 - 5A

S1 - 60A

S2 - 80A Batterie + über die Sicherung zum Glühzeitsteuergerät

S4 - 40A

S7 - 15A wird gespeist vom Relais für Spannungsversorgung Kl.30 J317

S8- 5A

S9 - 15A wird gespeist vom Relais für Spannungsversorgung Kl.30  J317

S10 - 10A wird gespeist vom Relais für Spannungsversorgung Kl.30  J317

S11 - 15A

S13 - 10A

S14 - 5A

S15 - 5A wird gespeist vom Relais für Spannungsversorgung Kl.15  J329

S17 - 20A zur Kraftstoffpumpe G23

SC5 - 5A

SC11 - 5A

Einbauorte der Sicherungen werden bei bedarf mitgeteilt.

Wenn das MSG defekt sein sollte bzw. eine Sicherung, dann wird die Einspritzung auch nicht aktiviert, folglich wird auch kein Druck aufgebaut.

Wir warten jetzt erst mal ab was mit dem MSG ist, dann sehen wir weiter.

Melde dich bitte wieder wenn das MSG zurück ist.

Gruß Thomas

This post was modified vor 2 Monaten  by Thomas
Veröffentlicht : 13. August 2018 21:56
Papakalli
(@papakalli)
Interessiertes Mitglied Registered

Moin Moin
Danke dir für die auflistung.
Also Masse sollte überall Korrekt sein,hatte selbst die Batterie draußen damit ich da alles sauber machen konnte und die daneben liegenden anschlüsse auch.
Also die Sicherungen/Relais müssen alle im motorraum unter der scheibe auf der fahrerseite sitzen,das ist der einzige sicherungskasten außerhalb der fahrgastzelle.
Ein relai und eine Große 40A sicherung ist zwar neben der Batterie aber die halte ich für nicht so wichtig (hoffe ich)

Optisch hatte ich jeweils alle begutachtet um eventuelle schmorstellen zu entdecken.

Das steuergerät müssten die heute bekommen und wird eventuell diese woche noch überprüft,je nach dem wieviele schäden die hitze bei anderen verursacht hat.
War nicht bereit 99 euro zu bezahlen für sofortige bearbeitung.
Aber vor ca 2,5 jahren hatte ich auch das abs steuergerät vom A6 4F innerhalb einer woche repariert wieder zurück.

Bin echt mal gespannt
Lg

Veröffentlicht : 14. August 2018 9:18
Papakalli
(@papakalli)
Interessiertes Mitglied Registered

Sooo es gibt die erste rückmeldung.
Also das steuergerät hat einen Wasserschaden und die ansteuerung für den kraftstoff ist defekt,die Reparieren jetzt alles.
Hoffe dann läuft der wagen wieder

Veröffentlicht : 22. August 2018 12:21
Tobias
(@tobias)
KFZ-Techniker Meister Admin

So schnell kann das gehen!

Konntest du zurückverfolgen wie das Wasser das Motorsteuergerät erreicht hat?

LG Tobias

VCDS codieren | INFOs

Veröffentlicht : 22. August 2018 17:55
Papakalli
(@papakalli)
Interessiertes Mitglied Registered

Leider nicht,ich mache seit jahren auch an meinen fahrzeugen motorwäsche,aber hab noch nie dieses problem gehabt.
auch die ablauf kanäle sind immer alle frei,bei jeder wäsche kontrolliere ich die.
Allein schon weil immer alles frei ist,verstehe ich das nicht.
 Das steuergerät selber hat swar oberhalb oxidation aber die kontakte,alles waren trocken und sauber.

ein kollege meinte,mit dem ich an audis schraube,das er noch nie einen wasserschaden hatte,weil beim q7 vorher alles in den innenraum läuft.

Er denkt,das die damit noch etwas mehr geld bekommen können anstatt nur die reparatur von der kraftstoffsteuerung.

Mir ist es eigendlich egal, ich zahl jetzt ca 350 für die überholung und reparatur und bin mehr als zufrieden wenn er läuft.müsste ich den zu audi schleppen,würde es viel teurer werden

Veröffentlicht : 22. August 2018 18:13
Papakalli
(@papakalli)
Interessiertes Mitglied Registered

Sooo
Hab eben das steuergerät wieder bekommen,der wagen läuft wieder...
So läuft der wagen super,aber ab 3000 umdrehungen geht die glühwendel mwieder an und der wagen geht in den notlauf.
Als fehler schmeißt er

004195 - Kraftstoffdruckregelung
P1063 - 001 - Regelgrenze unterschritten - warnleuchte ein

Wenn ich den fehler lösche ist wieder alles okay,bis ich wieder über 3000 umdrehungen komme.
Selbst bei der fahrt den fehler löschen funktioniert.

Habe die alte vorher verbaute pumpe mit kraftstoff regulierungs ventil wieder verbaut,weil ich dachte der fehler kommt da her,leider nix.
Hab den alten dieselfilter wieder eingebaut,aber auch da nix.
Leitungen sind dicht,nirgendwo tritt diesel aus,alle stecker und schläuche sind dran.
Entlüftet hatte ich nicht,hab aber 2-3 mal gestartet dann lief er,insgesamt lief er 2 stunden,bin jetzt nochmal 10km autobahn gefahren,da müsste ja das system eigendlich entlüftet sein oder?

Kann es immernoch am steuergerät liegen?
Die haben ja etwas von der kraftstoffregulierung neu gemacht.

lg

This post was modified vor 2 Monaten  by Papakalli
Veröffentlicht : 24. August 2018 16:06
Thomas
(@thomas)
Erfahrenes Mitglied Moderator

OK, da der Motor wieder läuft lag es ja schon am MSG. Aber der Fehlereintrag ist ja jetzt ein ganz anderer. Möglicherweise liegt es weiterhin am MSG. Aber es könnte natürlich auch was anderes sein z.B. die Tankpumpe G6 fördert nicht genug oder ein Injektor ist spinnt, Raildruckregelventil. Das sind aber alles nur reine Vermutungen! Ich an Deiner Stelle hätte ein identisches MSG gebraucht gekauft, das wäre sicherer gewesen, das dieses auch in Ordnung ist. Eine Reparatur ist immer so eine Sache.

Der Raildruck bei 3000 U/min. und darüber wäre mal interessant, also wenn das Problem auftritt.

Ich denke, hier kommt man nur mit einer richtigen Fehlersuche in der Fachwerksatt weiter.

Veröffentlicht : 24. August 2018 18:59
Papakalli
(@papakalli)
Interessiertes Mitglied Registered

Nabend zusammen
also,ich hab jetzt alle diesel leitungen im motorraum nochmal abgemacht die ich angefast hatte,alle sensoren nochmal ab die ich ab hatte und den alten gegen den neuen filter getauscht,aber die alten dichtungen benutzt.

Nach verbauen aller komonenten bin ich jetzt nochmal ca 10 km gefahren und mehrmals über 4000 umdrehungen und bis jetzt (holzklopf) ist der fehler nicht mehr aufgetreten.
Eventuell hatte er irgendwo noch luft gezogen,ich vermute am filter,da die neue dichtung 2-3mm kleiner war.
Jedenfalls für alle die es nach mir bekommen,was ich nicht hoffe.das MSG war der übeltäter

Hier erstmal danke an alle für zeit rat und tat
Und wir lesen uns bestimmt
Lg an alle

Veröffentlicht : 24. August 2018 19:48
Thomas
(@thomas)
Erfahrenes Mitglied Moderator
Veröffentlicht von: Papakalli

Eventuell hatte er irgendwo noch luft gezogen,ich vermute am filter,da die neue dichtung 2-3mm kleiner war.

Das kann ich mir nicht vorstellen, dann wäre Kraftstoff aus dem Verschlussdeckel gelaufen.

Also, wünsche hiermit allzeit gute Fahrt.

Veröffentlicht : 24. August 2018 22:49
Papakalli
(@papakalli)
Interessiertes Mitglied Registered

Danke Danke
Dann wird irgend eine verschraubung nicht 100% gewesen sein,weil dach dem ganzen war auf einmal ruhe.
Ich hoffe das bleibt so

Veröffentlicht : 25. August 2018 9:49
Thomas
(@thomas)
Erfahrenes Mitglied Moderator

Da das Problem gelöst wurde und damit die Übersichtlichkeit erhalten bleibt, wurde hier geschlossen.

Veröffentlicht : 29. August 2018 21:25
Seite 2 / 2 Vor
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren